Home / Service / Trauerfall

Trauerfall

logo_TrauerfallTod und Leben, Leben und Tod: wie wir es auch drehen und wenden, es bleibt unser Problem. Daran mogelt sich keiner vorbei … durch keine Macht, keine Kunst, durch keine Wissenschaft, nicht durch Geld und gute Worte, nicht durch Medizin und Magie. Es wird auch keiner vergessen. Wir alle haben den Tod noch vor uns.
Auch wenn es gelingt, das Leben zu verlängern und zu verschönern; intensiver, bewusster zu leben. Dann kommt er doch, der unheimliche Begleiter, der ein Leben lang auf Schritt und Tritt mit uns geht, der viele Gesichter hat, die aber alle zum gleichen Ergebnis führen, zum Tod des Menschen.

Mit der Handreichung: “Was ist zu tun im Todesfall?” wollen wir Ihnen einige Formalitäten für die einzelnen Orte im Pastoralverbund nennen, die es zu beachten und zu erledigen gilt.

Bei allen organisatorischen Fragen und Hilfen bleibt für uns aber die christliche Botschaft im Vordergrund, die wir im letzten Credo-Satz bekennen: “Ich glaube … an die Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen!


Ablauf Beedigung unter Corona – Bedingungen

1Totengebet
Auf Wunsch der Familie kann ein Totengebet in der Kirche stattfinden. Dabei gelten die “Regeln für den Gottesdienstbesuch“, siehe unten. Der Ordnungsdienst muss durch die Familie organisiert werden.
2Beisetzung mit Ansprache
ab Friedhofskapelle auf dem Friedhof.
Neben der Familie können auch wieder Freunde, Nachbarn und Bekannte an der Beerdigung teilnehmen.
3Auferstehungsamt
Auf Wunsch der Familie kann im Anschluss an die Beisetzung eine Hl. Messe in der Kirche für die Familienangehörigen stattfinden. Dabei gelten die “Regeln für den Gottesdienstbesuch“, siehe unten. Der Ordnungsdienst muss durch die Familie gestellt werden.

Für den Besuch von Gottesdiensten gelten folgende Regeln:

  • Es kann nur eine bestimmte Anzahl an Gottesdienstteilnehmern anwesend sein, damit die Abstandsregeln gewahrt bleiben.
  • Es ist aber KEINE Voranmeldung oder Reservierung erforderlich.
  • An der Kirchentür empfängt Sie ein Ordnungsdienst und notiert Namen und Adresse. Die Daten werden nach 4 Wochen gelöscht bzw. vernichtet.
    Um den Vorgang zu vereinfachen, können Sie auch bereits zu Hause ein entsprechendes Registrierungsformular ausfüllen und dann zum Gottesdienst mitbringen.
  • Bei Taufen, Hochzeiten, Totengebeten und Beerdigungen ist der Ordnungsdienst durch die Familie zu organisieren.
  • Beim Betreten der Kirche und während des Gottesdienstes besteht Maskenpflicht. Das gilt auch für den Gang zum Empfang der Hl. Kommunion.
  • Die Gotteslobe der Kirche dürfen nicht ausgelegt sein. Deshalb bringen Sie bitte ihr eigenes Gotteslob mit. Zu bedenken ist aber, dass im Gottesdienst nicht gesungen werden kann.
  • Für die Kollekte wird an den Ausgängen ein Korb aufgestellt.
Top