Home / Posts tagged "Altenheerse"

Altenheerse

Altenheerse freut sich mit den Kommunionkindern Lena und Maximilian

Am heutigen Samstag fand die letzte Erstkommunionfeier in unserem Pastoralverbund in diesem Jahr statt. In Altenheerse empfingen Lena und Maximilian zum ersten Mal das Brot des Lebens. Die Eltern, Familien und Freunde waren in die Kirche St. Georg gekommen, um das große Ereignis mit den beiden zu feiern. Lena und Maximilian gestalteten den Gottesdienst mit, lasen die Fürbitten...
MEHR

St. Georgsprozession in Altenheerse

Nach der Corona - Pause kehren so langsam die alten Traditionen zurück... So fand am heutigen Sonntagmorgen die Georgsprozession in Altenheerse statt. Pastor Birkner freute sich besonders, dass er die Hl. Messe an diesem Festtag in Altenheerse feiern konnte, denn auch seine vorherige Gemeinde verehrt den Hl. Georg als Patron. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde dann das Allerheiligste a...
MEHR

Klirpern rufen zum Gebet

Die Tradition des Klirperns sollte in diesem Jahr in Altenheerse wieder aufleben. 24 Jugendliche, Kinder und Enkelkinder folgten dem Aufruf und machten sich am Karfreitag und -samstag insgesamt acht mal auf den Weg durch den Ort. In Erinnerung an den Tod Jesu schweigen die Glocken an den Kartagen, stattdessen rufen die Klirpern zum Gebet "Engel des Herrn" und zu den Gottesdiensten.
MEHR

Palmprozession mit Firmlingen und Kommunionkindern

Auch in Altenheerse fand am heutigen Palmsonntag eine kleine Prozession rund um die Pfarrkirche St. Georg statt. Daran nahmen auch die Firmbewerber Kristjon W., Sofie W. und Marie E. teil. Die Kommuniionkinder Lena B. und Maximilian J. hatten mit ihren Familien Palmzweige gebunden mit denen sie die Palmprozession zusammen mit den Messdienern Luisa U. und Tim W. anführten. Gruppenfoto: F...
MEHR

,,Es liegt in unserer Hand”

Am 25.02.22 startete die neue PGR-Gruppe Altenheerse mit einer Meditationsandacht ,,Es liegt in unserer Hand". Die Veranstaltung war zunächst für den 18.2. geplant, musste aber wegen des Sturms verschoben werden. Aus gegebenen Anlass wurde die Andacht auch zum Friedensgebet. Unsere Bitten für Frieden und unser Tun wurde auf Händen festgehalten, die am Altar aufgehängt wurden; es besteht auc...
MEHR

Erntedank in Altenheerse

Am vergangenen Sonntag, dem 3. Oktober 2021 fand in Altenheerse das Hochamt zum Erntedankfest statt. Pfarrer Lütkefend war aus Borgentreich angereist, um mit den – für „Corona-Verhältnisse“ zahlreichen - Gemeindemitgliedern den Gottesdienst zu feiern. In seiner sehr ansprechenden Predigt hat er Dank und Demut thematisiert. Bevor Pfarrer Lütkefend den „Erntedankaltar“ segnete, hatte er die Gemeinde...
MEHR

Hochamt mit Krautbundweihe auf dem Himmelsberg – Spende für Flutopfer

Traditionsgemäß findet am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel – besser bekannt als „Mariä Himmelfahrt“ – bei gutem Wetter auf dem Himmelsberg bei Altenheerse die heilige Messe statt, in der auch wieder die Krautbunde gesegnet werden. So auch in diesem Jahr. Strahlender Sonnenschein hat es möglich gemacht, dass der Gottesdienst sehr gut besucht war. Da es sich um einen Freiluftgottesdienst han...
MEHR

Altenheerse – Gruppen und Vereine

BDSJ Schützenjugend Engemann, Roman (Jungschützenmeister) Betreiberverein Himmelsberghalle Rehermann, Reinhard (Vorsitzender) Feuerwehr, Löschgruppe Altenheerse Bothe, Hubertus (Löschgruppenführer) Kleintierzuchtverein W 51 Uhe, Antonius (Vorsitzender) Schützenbruderschaft St. Fabian u. Sebastian Gaubitz, René (Kassierer) Gaubitz, Wolfgang (Feldwebel) Hake, Ralf (Brudermeister und Oberst) Thön...
MEHR

Das Märchen von Altenheerse

Es war einmal ein kleines Dorf, das nannte sich Lenzdorf. Außerhalb lag nach Westen hin ein Kamp, daher war dessen Name Westkamp. Hier war alles früher Reifer als anderswo. Eine besondere Spezialität des Ortes war ein Schoener Kaese, der aus Schmand zubereitet wurde. Im Dorf wohnte auch ein alter Jaeger. Dieser besaß neben einem schönen schwarzen Hengst noch einen Schlot Hahne und mehrere gezähmte...
MEHR

Altenheerse – St. Georg

Der jetzige Ort Altenheerse war - umgeben von inzwischen untergegangenen Siedlungen wie Langeneisine, Wirdessen, Edelersen, Valehusen, Guntersen und Schonloh - im 9. Jh. Hauptort dieser Gemarkung und hieß Herisi. Im Jahre 868 gründete der damalige Paderborner Bischof Liuthard mit seiner Schwester Walburga in der Gemarkung von "Herisi" das adelige Damenstift "Heerse" (Neuenheerse). Urkundlich erwä...
MEHR
Top