Home / Aktuelles

Aktuelles

Die vorletzte Darstellung der Wandelkrippe in St. Vitus, Willebadessen zeigt Maria und Josef auf dem Weg zum Tempel. Allgemeine InformationenÖffnungszeiten der Kirche St. Vitus Sterndeuter und Weise aus dem MorgenlandMaria VerkündigungJosef und Maria auf dem Weg nach BethlehemMaria und Josef auf HerbergssucheChristi GeburtDie Hl. Drei KönigeFlucht aus ÄgyptenMaria und Josef auf dem Weg zum Tempel Szene 8: Maria und Josef
...weiterlesen...
Anlässlich des 300jähr. Kirchweih-Jubiläums hat sich ein Planungsteam gefunden und ein umfangreiches Programm für den Jahresverlauf sowie für den Kirchweihtag am 25.9.22 aufgestellt. Nähere Informationen dazu können Sie dem Flyer entnehmen, der in der Kirche und in den Geschäften ab Februar zum Mitnehmen ausliegt. Ab sofort ist auch passend zum Kirchweihjahr ein Bier "300 Jahre Kirchweihe St. Vitus" in den
...weiterlesen...
Reinigungskraft für das Kath. Pfarrheim St. Vitus in Willebadessen gesucht (m/d/w) Die Kirchengemeinde St. Vitus sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Reinigungskraft für das Kath. Pfarrheim Willebadessen.Die Reinigung umfasst den Bereich von 2 Etagen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 3,0 Stunden. Vergütung nach Tarif: 11,68 €/Stunde.Nähere Informationen zum Arbeitsumfang erhalten Sie bei: Wolfgang Reifer, Tel. 05646/8198.Interessierte senden Ihre schriftliche Bewerbung
...weiterlesen...
In Peckelsheim hatten sich die Sternsinger am Samstagmorgen auf den Weg gemacht, um alle Familien zu besuchen, die sich zuvor in eine entsprechende Liste eingetragen hatten. Diese neue Regelung hatte sich aber wohl noch nicht bei allen herumgesprochen. So wurden die Sternsinger unterwegs von dem ein oder anderen Hausbewohner direkt angesprochen und mussten somit noch ein paar Extrabesuche einschieben. Wer
...weiterlesen...
Auch die Bewohner von Schweckhausen bekamen Besuch von den Sternsingern. Mit dem "leuchtenden" Stern zogen sie von Haus zu Haus und brachten Gottes Segen.
...weiterlesen...
Wieder haben 20 Sternsinger in Willebadessen den Segen in die Häuser gebracht und Spenden für Kinder in Not gesammelt, selbst bei Regen, Sturm, Schnee und Corona. "Ihr habt Eure Freizeit für das Kindeswohl weltweit geopfert und Euch sogar jeden Tag testen lassen.Liebe Sternsinger, das ist nicht selbstverständlich. Das habt Ihr Klasse gemacht. Ein herzliches Dankeschön dafür!" so der Dank von
...weiterlesen...
21 Sternsinger!! waren in Eissen unterwegs und haben Gottes Segen in die Häuser gebracht.
...weiterlesen...
Auch in Borlinghausen machten sich am Samstag bei strahlendem Sonnenschein die Sternsinger unter den aktuellen Corona-Bedingungen auf den Weg! Vielen Dank an alle Spender und die beteiligten Kinder!
...weiterlesen...
"Gesund werden - gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit." Unter dem diesjährigen Motto haben auch die Helmerner Sternsinger(alle negativ getestet!) den Gottesdienst mit Pastor Birkner gefeiert und mitgestaltet. Mit ihren Fürbitten vertrauten sie Christus ihre Bitten an, damit Kinder weltweit Hilfe finden, wenn sie krank sind. Auch an die vielen Pflegekräfte und Ärzte erinnerten sie, die häufig bis an ihre Grenzen
...weiterlesen...
Die Messdiener aus Fölsen machten sich heute als Sternsinger auf den Weg durch den Ort und brachten Gottes Segen von Haus zu Haus. Dabei sammelten sie wieder Spenden für notleidende Kinder. Natürlich waren alle getestet und hielten entsprechenden Abstand zu den Hausbewohnern, sodass alles Corona-konform ablief.
...weiterlesen...
Kinderkirche in der Tüte Der Gottesdienstkreis für Kinder hat wieder eine Tüte gepackt mit einem kindgerechten Hausgottesgottesdienst. Der Gedanke ist dieses Mal passend zu Neujahr: „Schätze sammeln im neuen Jahr!“ Die Tüten stehen in jeder Kirche unseres Pastoralverbundes bei der Krippe. Herzliche Einladung an alle Familien sich die Tüte zu holen!!! Falls noch Tüten fehlen, können noch einige gebracht werden.
...weiterlesen...
Auch in Willebadessen hatten sich die Eltern der Kommunionkinder in diesem Jahr wieder für den Krippenweg entschieden, um die Weihnachtssbotschaft zu verkünden. Der Weg begann an der Garage vor dem Pfarrhaus, führte am Pfarrheim vorbei durch den Schlosspark mit zwei Stationen und endete in der Kirche. Am Pfarrhaus erhielten alle Familien eine Wegbeschreibung. Der Weg war gekennzeichnet durch Flammschalen. An
...weiterlesen...
Corona-bedingt konnte es auch in diesem Jahr an Heiligabend keine Krippenfeier in der Kirche in Peckelsheim geben. Von den Kommunionfamilien wurde deshalb wie schon im letzten Jahr ein Krippenweg vorbereitet. Erzählt wurde diesmal die Geschichte vom kleinen Hirtenjungen Simon, dem ein junges Lämmchen anvertraut worden war. Doch das Schaf lief weg, und Simon musste sich auf die Suche machen. Sein
...weiterlesen...
Wie wir äußerlich unsere Wohnungen und Häuser zur Vorbereitung auf die Geburt Christi in Ordnung bringen, säubern und weihnachtlich schmücken, so wollen wir dies auch innerlich mit unseren Herzen tun. Vieles belastet unser Herz, zum einen die Verletzungen, Boshaftigkeiten und Sünden die uns zugefügt wurden oder die wir selbst anderen zugefügt haben.
...weiterlesen...
Das Friedenslicht von Bethlehem ist wieder in Deutschland angekommen. Seit 1986 besteht die Tradition, dass das Licht als Zeichen des Friedens aus der Geburtsgrotte in Bethlehem geholt und in viele Länder verteilt. In diesem Jahr wurde es aus Göttingen geholt und heute brachten Schüler der Eggeschule mit ihrer Lehrerin das Friedenslicht in die Kirche Peckelsheim und ins PV-Büro. Von da
...weiterlesen...
Der Lebendige Adventskalender machte zum 2. Mal in diesem Jahr Station in Peckelsheim. Familie Schröder hatte wieder eines der Fenster ihres Hauses in der Hiddesser Str. adventlich dekoriert und zu einer besinnlichen halben Stunde mit Liedern, Geschichten und Gebeten eingeladen. Corona-bedingt wurde auch hier auf das "gemütliche Beisammensein" mit Heißgetränken und Plätzchen verzichtet.
...weiterlesen...
Der Vorstand der kfd hatte auch in diesem Jahr wieder die Mitglieder zu einer Roratemesse im Advent eingeladen. Das Vorbereitungsteam hatte die Kirche mit Kerzen und Strahlern in stimmungsvolles adventliches Licht getaucht. Der Gedanke, der den Gottesdienst durchzog lautete: "Wir warten auf Jesus Christus, das Licht der Welt". Feierlich wurde als Zeichen eine brennende Kerze hereingetragen. Von ihr wurden nach
...weiterlesen...
Eine spirituelle Außzeit im Advent ist schon eine Tradition der kfd´s im Kirchspiel Fölsen. In diesem Jahr hatte die Meditation die kfd Niesen vorbereitet. In den Mittelpunkt der Meditation stellten die Frauen die Person des hl. Josef, der als tatkräftiger Unterstützer im Heilsgeschehen um die Geburt Christi betrachtet wurde. Nach eröffnendem Gebet und dem Entzünden der Kerzen am Adventskranz gab
...weiterlesen...
Nach Corona-bedingtem Ausfall im vergangenen Jahr fand dieses Jahr wieder das traditionelle Plätzchenbacken der Messdiener Peckelsheim statt. 7 Messdienerinnen und Messdiener trafen sich im Pfarrheim und backten und gestalteten mehrere Sorten Gebäck, von Ausstechplätzchen bis Makronen. Diese wurden dann in Tüten verpackt, welche ebenfalls von den Messdienern gestaltet wurden. Am 2. und 3. Advent wurden diese dann in der Vorabendmesse
...weiterlesen...
An diesem Abend (8.12.) machte der Lebendige Adventskalender Station in Peckelsheim. Dazu hatte die KFD ein Fenster des kath. Pfarrheimes entsprechend dekoriert und dazu eingeladen, gemeinsam zu beten und zu singen. Auch eine vorweihnachtliche Geschichte wurde erzählt. Nach dem Segen bekam jeder Teilnehmer noch eine kleine Aufmerksamkeit mit auf den Nachhauseweg. Auf Glühwein, Tee und Plätzchen wurde in diesem Jahr
...weiterlesen...
Die Küsterinnen und der Pfarrgemeinderat aus Helmern besuchen im Ort die Senioren, die über 80 Jahre alt sind, und wünschen eine schöne, besinnliche Adventszeit. Eine kleine Aufmerksamkeit, eine mit Nelken gespickte Orange, soll weihnachtliche Düfte in den Wohnungen bringen. Auf dem Foto überreicht Sandra Gockeln das kleine Präsent an Waltraud Klare. Alle haben sich sehr über einen "kleinen Plausch" an
...weiterlesen...
In der gestrigen Vorabendmesse gedachte die Kolpingfamilie Peckelsheim dem Gründer des Kolpingwerks ADOLF KOLPING. Traditionell findet nach dem Gottesdienst immer eine kleine Feierstunde im Pfarrheim statt. Leider musste diese aufgrund der aktuellen Corona Situation bereits das 2. Jahr in Folge abgesagt werden. Dennoch wollte es sich die Vorsitzende Sigrid Ihmor nicht nehmen lassen, langjährige Kolpingmitglieder zu ehren und ihnen für
...weiterlesen...
Im Dezember kann die kfd Willebadessen auf ihre Gründung vor 100 Jahren zurückblicken. Ein Grund zum Feiern und Gedenken! Die Pandemie verhindert leider eine große Feier. So machte sich der Vorstand viele Gedanken, wie dieses Jubiläum trotzdem begangen werden kann. Am 12. Dezember wird das Jubiläum im Hochamt gefeiert. Den Lektorendienst übernimmt die kfd. Die Fürbitten sind in den Anliegen
...weiterlesen...
Einmal ist Abschied angesagt. Nach vielen, vielen Jahren Dienst am Altar wurden heute in Niesen zwei engagierte Messdiener verabschiedet. Als kleines Zeichen des Dankes bekamen sie den Stern von Bethlehem überreicht mit den Worten: "Mit Eurem Dienst am Altar wart ihr leuchtende Sterne!"
...weiterlesen...
Am heutigen 1. Advent konnte Pfr. Götze in der Vorabendmesse in Peckelsheim noch eine besondere Verabschiedung vornehmen. Reingard Gehle scheidet aus dem Lektoren- und Kommunionhelferdienst aus. 29 Jahre verkündete Sie das Wort Gottes und brachte den Gläubigen die hl. Kommunion. Pfr. Götze und Beate Wittig vom Pfarrgemeinderat bedankten sich mit einem dicken Blumenstrauß für Ihren treuen Dienst, und die Gemeinde
...weiterlesen...
Top